Mittwoch, 7. September 2016

Die Hernö Gin-Destillerie

Am 7. September 2012 wurde in Dala, am Rande von Härnösand, die weltweit nördlichste Gin-Destillerie gegründet, die in kürzester Zeit mehr Preise für die Qualität ihres Gins errang als jede andere Destillerie. Im Jahr 2016 erhielt der klassische Gin der Hernö brenneri vom IWSC den Titel der beste Gin-Destillerie weltweit. Die kleine Destillerie aus dem Norden erhielt bei dieser Gelegenheit nicht nur die Gin & Tonic Trophy, sondern auch ein Gold Outstanding, eine Goldmedaille und fünf weitere Medaillen. Wenn man bedenkt, dass an dieser Ausscheidung 90 Länder teilnahmen, so kann man sich vorstellen wie stolz die Besitzer der Hernö brenneri in ihren Ort zurückkehrten.

Die Sensationsgeschichte begann im Grunde bereits 1999, als Jon Hillgren mit einigen Freunden nach London ging um dort als Bartender zu arbeiten. Als er im Zentrum der Gin-Fabrikation dieses typisch britische Getränk kennen lernte, war er vom Geschmack fasziniert, sammelte jede Information über Gin und besuchte so viele Destillerien wie möglich um alles über die Herstellung von Gin zu erfahren. Im Jahr 2011 entschied sich Hillgren dann die erste schwedische Gin-Destillerie zu gründen und Mitglied in der erlesenen Gruppe der rund 160 offiziellen Gin-Destillerien weltweit zu werden.

Die Hernö Destillerie ist aber nicht nur wegen der Qualität des Gin einzigartig, sondern das Gebäude ist in klassischer schwedischer Holzbauweise entstanden, die nötige Energie kommt von eigenen Solarzellen und sämtliche Zutaten wurden auf ökologische und haltbare Weise gewonnen, inklusive der Vanille aus Madagaskar und den Preiselbeeren aus Schweden. Mittlerweile sind 16 Gin-Liebhaber Teilhaber der Destillerie in Dala und die Nachfrage nach ihrem Produkt steigt, obwohl die Hernö brenneri, wie alle anderen Hersteller von Alkohol in Schweden, ihre Ware nur über die staatlichen Systembolaget vertreiben dürfen.


7. September 1450: Katarina Karlsdotter wird die Königin Schwedens
7. September 1520: Die Eroberung Stockholms durch Kristian II.
7. September 1620: Söderhamn wird zur Stadt erhoben
7. September 1631: Die Schlacht bei Breitenfeld und der schwedische Sieg
7. September 1661: Gunno Dahlstierna, Mundart in der schwedischen Literatur
7. September 1818: Karl XIV. Johan erhält die Krone Schwedens
7. September 1888: Märta Lindqvist, Journalistin, Schriftstellerin und Übersetzerin 
7. September 1909: John Wigforss, vom Bohème-Revolutionär zum Konservatismus

Copyright: Herbert Kårlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten