Donnerstag, 22. November 2012

Oscar Norén und die Entstehung des Svenska Dagbladet

Oscar Norén wurde am 22. November 1844 in Gässlunda bei Skaraborg als Sohn eines Priesters geboren, der sich nicht nur um seine Kirchengemeinde kümmerte, sondern auch gleichzeitig Rektor der Schule war und eine Buchdruckerei betrieb. Oscar Norén war daher bereits von Kindheit an an gedruckte Worte gewöhnt und kannte ihre Macht über andere, in einer Zeit, in der die Zeitung Wissen und Fortschritt bedeutete.

Nach seinem akademischen Beamtenexamen im Jahre 1864, besuchte Oscar Norén die Universität Uppsala um dort nordische Sprachen, Geschichte, Isländisch und Staatswissenschaft zu studieren. Nach Abschluss des Studiums kümmerte sich Norén jedoch erst einmal um seine Güter und sammelte Material zu den Dialekten des Västergötlands. Erst ab 1875 begann er dann für den Svenska medborgaren zu arbeiten, eine konservative Wochenzeitung der Lantmannapartiet und 1876 wurde Norén Herausgeber und Redakteur der ebenfalls konservativen Norrlandsposten in Gävle.

Oscar Norén strebte jedoch nach einer parteiunabhängigen rechten Zeitung, die eine größere Verbreitung hatte. Er schloss sich daher mit Axel Jäderlin zusammen um 1884 das Svenska Dagbladet zu gründen, wo Jäderin Chefredakteur wurde und Norén an die zweite Stelle rückte. Bereits am 18. Dezember 1884 erschien dann die erste Nummer des Svenska Dagbladet, das allerdings nur aus einer Wetterprognose und Werbung bestand. Erst die Folgenummern hatten dann auch redaktionellen Inhalt. Als die Zeitung ihre konservative Haltung 1899 mehr und mehr aufgab, verließ Oscar Norén die Zeitungswelt und zog sich auf seine Güter zurück.


22. November 1595: Das Vadstena Kloster wird aufgelöst
22. November 1900: Harald Molander, ein Leben für das Theater
22. November 1977: Die nordschwedische Sängerin Annika Norlin
22. November 2009: Thomas Brylla, Sport im Jugendbuch und im Kriminalroman  

Copyright: Herbert Kårlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten