Dienstag, 14. Januar 2014

Waldemar Bülow, Verleger und Politiker

Waldemar Bülow wurde am 14. Januar 1864 in Lund geboren und war durch seinen Vater, der ebenfalls Verleger war, in der Welt der Presse und der Information aufgewachsen. Mit dem Abschluss der Reifeprüfung im Jahre 1886 begann er in der Folkets tidning als Redakteur zu arbeiten und bereits fünf Jahre später übernahm er die Zeitung des Vaters. So nebenbei hatte Bülow noch an der Universität in Lund studiert, auch wenn ihm dabei die Studentenorganisationen wichtiger waren als die tatsächliche Ausbildung.

Waldemar Bülow, der für seine Zeit sehr fortschrittlich war, begnügte sich jedoch nicht mit der Herausgabe der Folkets tidning, sondern verband seine Tätigkeit gleichzeitig mit einer politischen Karriere und einem starkem Engagement im Kulturleben Lunds, wobei er sich politisch vor allem für das Schicksal von Waisenkindern und ein besseres Schulwesen einsetzte und in sämtlichen Komitees zur Veränderung des Wahlrechts aktiv war. Während seiner Zeit und dank seines starken Einsatzes verbesserte sich die Situation von Kindern in Skåne bedeutend.

Neben seinen beruflichen Aktivitäten zeigte sich Waldemar Bülow zusätzlich als Naturfreund und Naturschützer, wobei es ihm hierbei auch gelang Teile Skånes zum Naturschutzgebiet zu machen. Selbstverständlich half ihm dabei sein politischer Einfluss und seine Artikel in der Folkets tidning. Auch wenn das Hauptinteresse Bülows in der Natur den Pilzen galt, über die er auch ein verständliches und bebildertes Nachschlagewerk veröffentlichte, so versuchte er durch regelmäßige und einfach geschriebene Artikel seine Leser allgemein an die Natur heranzuführen und ihr Interesse dafür zu wecken. Waldemar Bülow starb am 30. Mai 1934 in seiner Heimatstadt Lund.


14. Januar 1794: Erik Sjöberg und der Kampf gegen die literarischen Schulen
14. Januar 1814: Der Kieler Frieden einigt Schweden und Norwegen
14. Januar 1912: Ein Kreuzer für Kriegszwecke aus privaten Mitteln 
14. Januar 1928: Lars Forssell und die Nachkriegsliteratur Schwedens 
14. Januar 1963: Ingmar Bergman wird Chef des Dramaten in Stockholm
14. Januar 2006: Der Mord an einem Jungen bringt ein neues Gesetz 
14. Januar 2011: Sun Axelsson, die Welt der Diktaturen und der Bekenntnisroman

Copyright: Herbert Kårlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten