Samstag, 28. Februar 2015

Prinz Bertil, nahezu an der Spitze Schwedens

Prinz Bertil kam am 28. Februar 1912 als Sohn des Königs Gustav VI. Adolf und Königin Margareta im Stockholmer Schloss zur Welt und stand an der ersten Stelle der Thronfolge so lange Carl XVI. Gustaf keine Kinder hatte. Dies war nach der im Jahre 1980 geänderten Successionsordnung allerdings nur durch eine Übergangslösung möglich, da bei der neuen Ordnung der Thronfolge die Krone nur in direkter Linie vom aktuellen König ausgehen durfte. Um jedoch die Krone im Hause Bernadotte mit Sicherheit behalten zu können, wurde Prinz Bertil vorübergehend an die erste Stelle der Thronfolge gesetzt. Das Risiko war natürlich nicht sehr hoch, da man davon ausging, dass Carl XVI. Gustaf, der damals 34 Jahre alt war, später Kinder bekommen sollte.

Das Leben von Prinz Bertil unterschied sich in mehreren Punkten von jenem eines schwedischen Prinzen, denn entgegen jeder Tradition des Königshauses erhielt er keine Amme sondern wurde von seiner Mutter gestillt, zudem erhielt er einen Rufnamen, der als wenig königlich galt und als 16-jähriger verursachte er, ohne einen Autoführerschein zu besitzen, einen Autounfall bei dem ein Mitschüler der Lundsbergs skola starb. Als Prinz Bertil 1943 als Marineattachée in London arbeitete, lernte er dann auch noch die verheiratete Lilian Craig kennen mit der er sehr bald ein Liebesverhältnis begann.

Das Verhältnis des Prinzen mit Lilian Craig, die sich später für Prinz Bertil von ihrem Mann scheiden ließ, verursachte einige zusätzliche Probleme, denn im Falle einer Ehe mit der Geliebten hätte der Prinz auch auf die Thronfolge verzichten müssen, obwohl er der einzige Thronerbe der Linie Bernadotte war, da der spätere Carl XVI. Gustaf schließlich sterben konnte bevor er Kinder bekommen hatte. Prinz Bertil führte daher eine nicht offizielle Partnerschaft und das Paar verbrachte die meiste Zeit in seinem Anwesen in Südfrankreich und in der Villa Solliden in Stockholm. 33 Jahre lang blieb diese Partnerschaft im Schatten, da die Presse die Affäre nie an die Öffentlichkeit trug, erst 1976 konnte das Paar dann mit Zustimmung des Königs heiraten. Prinz Bertil starb am 5. Januar 1997 nach längerer Krankheit im Alter von 84 Jahren in Stockholm.


28. Februar 1819: Sophia Isberg, als Künstlerin bekannt als Jungfru Isberg
28. Februar 1924: Hanna Ouchterlony und die schwedische Heilsarmee 
28. Februar 1960: Der schwedische Künstler Sigfrid Ullman 
28. Februar 1962: Die schwedische Künstlerin Karin Mamma Andersson 
28. Februar 1964: Lotta Lotass und die poetische Prosa des Surrealismus

Copyright: Herbert Kårlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen