Dienstag, 21. April 2015

Der Cedergrenska Turm in Danderyd

Der Cedergrenska Turm, auch Jungfrauenturm genannt, gehört mit zu den merkwürdigsten Gebäuden Schwedens und dessen ursprüngliche Geschichte wird für immer im Dunkel liegen, denn als das burgartige Gebäude auf einer Anhöhe in Danderyd am 21. April 1996 endgültig eingeweiht wurde, waren seit dem Baubeginn genau hundert Jahre vergangen und die gesamte Linie des Bauherrn Albert Nestor Cedergren war bereits ausgestorben, wobei allerdings auch die letzten Erben kaum wussten, warum ihr Ahne in einem Waldgebiet bei Stockholm unbedingt eine Burg bauen wollte.

Der Förster Albert Nestor Cedergren hatte im Jahre 1896 mit dem Bau des sogenannten Cedergrenska Tornet begonnen und wollte damit vermutlich für seine Familie ein Haus bauen in der die Vergangenheit Schwedens wieder auferstehen konnte. Cedergren hatte eine klare Vorstellung von seiner „Burg“, aber da die Architekten seinen Gedankenlinien kaum folgen konnten, wechselten diese mehrmals, bis der Bau im Jahre 1908 vollständig eingestellt wurde, obwohl nur die äußeren Teile fertiggestellt waren. Cedergren, und später auch seine Erben, hatten kein Interesse mehr an diesem eigenartigen Wohnhaus und benutzten den Turm ab dieser Zeit vor allem als Lager.

Der Jungfrauenturm, der in rotem Ziegel und in alter Bauweise erstellt wurde und heute unter Denkmalschutz steht, ging 1975, nach dem Tode der letzten Cedergren, testamentarisch an die Hochschule für Forstwirtschaft über, die jedoch mit dem Gebäude nichts anfangen konnte. Auch das Nordische Museum war nur an Einrichtungsgegenständen interessiert und übernahm viele unter ihnen für seine Sammlungen. Bevor das Gebäude ganz verfallen konnte, wurde es von der Gemeinde Danderyd aufgekauft und zwischen 1994 und 1996 auch fertiggestellt und restauriert. Heute kann man im Rittersaal des Cedergrenska Turms noch beim Essen von der Vergangenheit Schwedens träumen.


21. April 1849: Hedemora in Dalarna bekommt eine Feuerwehr 
21. April 1612: Karl IX. ein Ersatzkönig leitet Schweden 
21. April 1912: Siri von Essen, die stärkste Frau Strindbergs 
21. April 1917: Streik und Revolution in Schweden 
21. April 1948: Klasse Möllberg, der Liebling schwedischer Kinder

Copyright: Herbert Kårlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten