Mittwoch, 11. Mai 2016

Kreuzfahrtschiffe im Freihafen in Malmö

Nachdem man in Kopenhagen jedes Jahr mehrere hundert Kreuzfahrtschiffe zählt, war es logisch, dass man sich auch in Malmö, auf der anderen Seite des Öresunds, seine Gedanken darüber machte wie man diese Schiffe in den Freihafen locken könnte. Am 11. Mai 2013 sollte sich der Wunsch dann erfüllen, denn das spanische Kreuzfahrtschiff Empress mit seinen 1800 Passagieren, legte in Malmö an, der Kreuzfahrtkai wurde in diesem Zusammenhang eingeweiht und der Vertrag mit der Reederei versprach für die Saison über 30.000 zusätzliche Besucher.

Der zentral gelegene Freihafen in Malmö sollte diesen Aufschwung jedoch nur wenige Jahre lang spüren, denn während 2015 im Laufe des Jahres noch 17 Kreuzfahrtschiffe am Kai lagen, sind für 2016 nur noch zwei dieser riesigen Schiffe angesagt. Das Problem ist indes verständlich, denn im Freihafen in Malmö können nur Kreuzfahrtschiffe mit einer Länge von bis zu 240 Meter anlegen, was für die modernen Schiffe, die immer größer werden, bei weitem nicht ausreicht. Wenn man bedenkt, dass Kreuzfahrttouristen in Stockholm jedes Jahr über eine halbe Milliarde Kronen ausgeben, so versteht man die Probleme Malmös, die mit dem Ausbleiben der Schiffe verbunden ist.

Dabei hatte Malmö bereits deutlich in den Kreuzfahrttourismus investiert, denn das Lagergebäude M 16 wurde zum einem Kreuzfahrtterminal umgebaut und die Stadt legte sowohl einen Fußweg als auch einen Fahrradweg direkt zum Freihafen an, so dass die Gäste problemlos und preisgünstig das Zentrum Malmös erreichen konnten, und so nebenbei bereits auf diesem Weg einige interessante Bauten der Stadt entdecken konnten. Auch das Ausflugsprogramm in die gesamte Region Öresund wurde ausgebaut, so dass die Passagiere auch die Schönheiten außerhalb Malmös auf einfache Weise entdecken konnten. Die größten Probleme bleiben jedoch erhalten, die Länge des Kais und die Einfahrt in den Freihafen, die für alle große Schiffe ein Problem sind.


11. Mai 1762: Der schwedische Mörder Jacob Johan Anckarström
11. Mai 1818: Karl XIV. Johan erhält die Krone Schwedens
11. Mai 1860: Israel Hwasser und die Naturphilosophie in der Medizin
11. Mai 1870: Otto von Friesen und die Runenlehre Schwedens
11. Mai 1930: Der schwedische Künstler Nils Kreuger
11. Mai 1971: Stockholm rettet seine Ulmen im Kungsträdgården

Copyright: Herbert Kårlin

Visit Göteborg!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen