Freitag, 14. Februar 2014

Carl Eneas Sjöstrand und das finnische Kalevala

Als Carl Eneas Sjöstrand am 14. Februar 1905 in Stockholm starb, so war der schwedische Künstler zwar im ganzen Land bekannt, aber die Mehrheit seiner Kunstwerke schuf er in Finnland, dem Land, das ihn nahezu als Nationalskulpteur betrachtet zumal er auch viele Jahre in Finnland verbracht hatte und, unter anderem, die Nationalhelden Johan Ludvig Runeberg und Elias Lönnrot in Stein geschlagen hat, Personen, die die Entstehung des heutigen Finnland symbolisieren.

Carl Eneas Sjöstrand studierte von 1848 bis 1855 an der Stockholmer Kunstakademie und setzte seine Studien anschließend beim Bildhauer Vilhelm Bissen und dem Kunsthistoriker Niels Laurits Høyen in Kopenhagen fort. Bevor der Künstler dann ein Jahr später nach Schweden zurückkehrte, schuf er das Fries Wäinämöinens Gesang aus dem finnischen Epos Kalevala, das in Finnland unmittelbar als Meisterwerk betrachtet wurde und dazu führte, dass Fredrik Cygnæus den Künstler nur ein Jahr später nach Finnland einlud um dort ein Monument mit Porthan zu schaffen, einer Person aus dem einleitenden Teil der Kalevala.

Bevor Carl Eneas Sjöstrand jedoch der Einladung von Cygnæus Folge leistete, besuchte er noch zwei Jahre lang die Kunstakademie in München, verbrachte weitere zwei Jahre in Rom und arbeitete erneut zwei Jahre in Stockholm. Im Jahre 1863 zog Sjöstrand dann jedoch mit seiner Frau Selma Herminia von Stahl nach Finnland um erst in Åbo (Turku) die Statue von Porthan zu vollenden und in Helsingfors (Helsinki) eine Kunstschule zu gründen. Seine Leistungen für die finnische Kunstgeschichte führte auch dazu, dass Sjöstrand noch heute als der Begründer der finnischen Bildhauerkunst gilt. Sjöströms Büste des finnischen Nationaldichters Johan Ludvig Runeberg kann man im Kunstmuseum in Göteborg betrachten.


14. Februar 1844: Der schwedische Ministerpräsident Robert Themptander
14. Februar 1900: Bengt Helldal, der fitte Arzt aus Falkenberg
14. Februar 1944: Schwedens bester Formel 1 Fahrer stirbt nach Unfall 
14. Februar 1960: Sven Lidman, ein Nihilist wird zum Autor von Psalmen 
14. Februar 1995: Metro, die kostenlose Tageszeitung Schwedens

Copyright: Herbert Kårlin

Der Botanaische Garten in Göteborg

Keine Kommentare:

Kommentar posten