Dienstag, 9. Juni 2015

Frans Suell, ein schwedischer Kaufmann mit neuen Ideen

Frans Suell kam am 9. Juni 1744 als Sohn eines aus Deutschland eingewanderten Kaufmanns in Malmö zur Welt und begann sehr früh im Unternehmen des Vaters zu arbeiten, unterbrach diese Arbeit jedoch ab 1758 um erst einmal zwei Jahre lang die verschiedensten Fächer an der Universität Lund zu studieren und anschließend in mehreren großen europäischen Handelshäusern eine kaufmännische Erfahrung zu sammeln. Als Suell 1971 zurück nach Malmö kam, übernahm er die Firma des Vaters, allerdings mit seinem Stiefvater, der in Malmö eine bedeutende politische Rolle spielte. Erst als sich dieser 1793 vom Berufsleben zurückzog, führte Suell das Unternehmen dann vollkommen selbständig.

Unmittelbar nach seiner Rückkehr nach Schweden hatte Frans Suell begonnen weitere Unternehmen aufzukaufen und nach den in anderen Ländern erworbenen Kenntnisse zu modernisieren. Suell sah seine Wirtschaftstätigkeit in sehr großen Ausmaßen und dachte jede Sekunde an Modernisierung. So begann Suell 1774 auch die ersten Hafenanlage in Malmö zu errichten, begann bald seine Reederei auszubauen um Eisen und Tabak exportieren zu können und gründete 1803 auch die erste Bank Malmös, denn gerade in den verschiedensten Verflechtungen sah der Kaufmann den großen Gewinn.

Eine weitere wichtige Reform Schwedens geht ebenfalls auf Frans Suell zurück, denn dieser kaufte im Raum Malmös mehrere kleinere Güter auf, die wegen der geringen landwirtschaftlichen Fläche jener Zeit wenig Gewinn brachten und schuf große zusammenhängende Flächen, die weitaus besser zu bewirtschaften waren und daher auch höhere Gewinne abwarfen. Diese Idee Suells verbreitete sich sehr bald auch auf andere Teile Schwedens und kann als Beginn der Agrarreform Schwedens gesehen werden. Um sich die auf seinen Gütern beschäftigte Bauern zu verpflichten, schuf er auch Schulen für deren Kinder und legte selbst ein Dorf mit einfachen Reihenhäusern für seine Beschäftigten an. Frans Suell starb am 15. November 1817 als einer der angesehensten Bürger Malmös in seiner Heimatstadt.


9. Juni 1886: Tora Dahl, die Bewältigung einer unehelichen Geburt
9. Juni 1948: Die schwedische Politikerin Gudrun Schyman
9. Juni 1960: Eva Dahlgren, mehr als ein musikalisches Symbol Schwedens
9. Juni 1962: Die Rennstrecke Knutstorp in Skåne
9. Juni 2007: Die Götheborg legt wieder in Göteborg an

Copyright: Herbert Kårlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten