Dienstag, 14. Februar 2012

Metro, die kostenlose Tageszeitung Schwedens

Am 14. Februar 1995 wurde die erste Metro, eine kostenlose Tageszeitung Schwedens, erstmals in der Stockholmer U-Bahn verteilt und wurde nahezu unmittelbar zur Konkurrenz der größeren Tageszeitungen, da die Metro durch Anzeigen finanziert wird, über einen redaktionellen, aktuellen Inhalt verfügt und kostenlos zur Verfügung steht. Hinzu kommt, dass man sie ohne jedes Problem an allen zentralen Orten der Großstädte findet, die von Reisenden mit öffentlichen Verkehrsmitteln benutzt werden.

Auch wenn viele Schweden die Metro für ein schwedisches Produkt halten, so hat das Unternehmen seinen Hauptsitz in London und die Zeitung erscheint täglich in 17 Ländern mit zahlreichen lokalen Ausgaben. Die Metro ist, außerhalb Japans, die meist gelesene Tageszeitung weltweit und spricht täglich rund 17 Millionen Leser an, die überwiegend in Großstädten wohnen und knapp gefasste Informationen zu lokalem Geschehen und zur Weltpolitik suchen, die während der Fahrt zur Arbeit konsumiert werden können.

Die Metro erscheint in Schweden in drei Ausgaben mit Lokalredaktionen, nämlich in Stockholm, Göteborg und Malmö. Die kostenlose Tageszeitung, die mittlerweile auch über eine Wochenendbeilage verfügt, hat auch erheblich dazu beigetragen die Cartoons Rocky von Martin Kellerman und Elvis von Tony und Maria Cronstam bekannt zu machen, da sie als erste Zeitung Schwedens war, die die Stärke der beiden gezeichneten Figuren erkannte und die Cartoons täglich veröffentlichte.

14. Februar 1900: Bengt Helldal, der fitte Arzt aus Falkenberg

Copyright: Herbert Kårlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten