Dienstag, 14. Oktober 2014

Gunnel Linde und der Kinderhilfsverein BRIS

Gunnel Linde kam am 14. Oktober 1924 in Stockholm unter dem Namen Gunnel Geijerstam als Tochter eines Buchhändlers zur Welt. Die Jugendliche war zwar von der Welt der Bücher beeinflusst, machte dann jedoch eine Ausbildung als Werbezeichnerin, setzte ihre Ausbildung im Konstfack in Stockholm fort und perfektionnierte ihr Können am Nonington College in England. Im Anschluss daran begann Gunnel Linde als Zeichnerin und Journalistin für mehrere Zeitungen zu arbeiten, bis sie 1947 vom schwedischen Staatsfunk Sveriges Radio angestellt wurde und ihre wahre Begabung entdeckte.

Als Produzentin der Radioanstalt arbeitete Gunnel Linde vor allem mit Kinderprogrammen und zeichnete für das damals sehr populäre Programm Osynliga klubben. Diese Arbeit führte auch so langsam zu ihrem ersten Kinderbuch Osynliga klubben och hönshusbåten, das einen bedeutenden Erfolg verzeichnete. Als Linde zum Staatsfernsehen wechselte, arbeitete sie dort ebenfalls mit Serien für Kinder und schrieb weitere Bücher, die anschliessend zum Teil zu Fernsehserien wurden. Aufsehen erregte dabei insbesondere ihre TV-Serie Upp med händerna, die um die Zeichensprache der Tauben und Taubstummen handelte.

Als Gunnel Linde für Kinder zu schreiben begann, zeichete sie sich dadurch aus, dass sie einen grossen Wert auf die Integrität der Kinder legt und ihnen in Form von Literatur auch ihre Rechte näher brachte. Dass diese Einstellung nicht auf verkaufstechnische Gründe baute, zeigte sich vor allem im Jahr 1971, als die Schriftstellerin, gemeinsam mit Berit Hedeby den Verein BRIS gründete, einen Verein, der sich vor allem für die Rechte von Kindern einsetzt. Für diesen Einsatz und ihre Bücher wurde Linde mit mehreren bedeutenden Preisen ausgezeichnet. Gunnel Linde starb am 12. Juni 2014 im Alter von 89 Jahren.


14. Oktober 1758: Die Entstehung der Norrköpings Tidningar
14. Oktober 1793: Erik Johan Stagnelius, der Aussenseiter unter den Dichtern
14. Oktober 1880: Vilhelm Ekelund, zwischen Poesie, Prosa und Philosophie
14. Oktober 1941: Hjalmar Söderberg und die schwedische Doppelmoral
14. Oktober 1979: Lasse Dahlquist, vom Seemann zum Sänger
14. Oktober 1983: Die Bjursundbrücke (Bjursundsbron) bei Västervik
14. Oktober 2009: Der Tag der Garnelenbrötchen in Schweden

Copyright: Herbert Kårlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten