Dienstag, 1. März 2016

Die Lehrerin und Schriftstellerin Charlotte Lindholm

Charlotte Lindholm wurde am 1. März 1836 in Furingstad im Östergötland geboren. Da ihre Mutter bei der Geburt gerade einmal 17 Jahre alt war, als Magd arbeitete und der Vater offiziell unbekannt war, kam das Mädchen als Pflegekind zum Fabrikanten Adolf Lindholm, der dem Mädchen auch seinen Familiennamen gab, was für Lindholm zu einem sozialen Aufstieg verhalf, denn Lindholm bot dem Mädchen auch Bildung, was in jener Zeit vor allem bürgerlichen Kindern vorbehalten war.

Sehr früh entschied sich Charlotte Lindholm dafür sich zur Volksschullehrerin auszubilden, einem der wenigen Berufe, die einer Frau in jener Epoche eine gewisse Selbständigkeit erlaubten und ihnen ermöglichte sich selbst zu versorgen. Nach ihrer Ausbildung arbeitete Lindholm ab 1860 in der höheren Mädchenschule in Norrköping, anschließend an der Volksschule in Göteborg und schließlich zog sie nach Stockholm und wurde 1876 Lehrerin am Nördlichen Arbeitsgefängnis für Frauen. Hier hatte sie vor allem die Aufgabe den oft jungen Frauen so viel Bildung zu vermitteln damit diese nach ihrer Entlassung eine Arbeitsstelle finden konnten.

Auch wenn sehr wenig über Charlotte Lindholm bekannt ist, so muss diese den Unterricht als Berufung gesehen haben, denn bereits 1872 erschien auch ihr christliches Gesangsbuch Sånger af Nanny, das vor allem für die Sonntagsschulen gedacht war und 56 verschiedene Lieder und Psalmen enthielt. Ihr Psalm Ett litet fattigt barn jag är wurde 1872 mit dem Vermerk veröffentlicht dass der Autor unbekannt sei und erst 65 Jahre später wurde ihr Name unter das Werk geschrieben. 1877 erschien das nächste Buch Lindholms unter dem Titel Hvilostunder, das ebenfalls mehrere Psalmen enthielt. Noch heute ist Lindholm kaum als Schriftstellerin bekannt, auch wenn mehrere ihrer Psalmen von den Baptisten übernommen wurden.


1. März 1593: Die Kirchen-Versammlung (Kyrkomöte) von Uppsala
1. März 1638: Die erste schwedische Kolonie in Amerika
1. März 1879: Der schwedische Künstler Johan Albin Johansson
1. März 1884: Der schwedische Schauspieler Harry Bergvall
1. März 1900: Ernst Alm, der Sieger des ersten Wasalaufs im Jahre 1922
1. März 1914: Tor Aulin, der Lehrer von August Strindberg
1. März 1929: Eine Straßenbahn, die mit Benzin fährt
1. März 1937: Lebenslängliche Haft für den Spion Stig Bergling

Copyright: Herbert Kårlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten