Samstag, 15. September 2012

Der Name Arla wird in Schweden geboren

Auch wenn die schwedische Großmolkerei Arla bis zum Jahre 1880 und den Brüdern Wilhelm und Hildemar Albin Lidholm zurückgeht, so geht die heutige Firma und vor allem die Geschichte des Warenzeichens nur zurück bis zum 26. April 1915, als in Stockholm die Lantmännens Mjölkförsäljningsföreningen gegründet wurde, die im Laufe der Jahrzehnte eine Unzahl an kleineren Molkereien des Landes aufkaufte oder mit ihnen fusionierte. Diese Entwicklung führte auch dazu, dass der Ruf nach einem neuen Namen für das Unternehmen immer lauter wurde.

Als dann Anfang der 70er Jahre die Mjölkcentralen, die Lantbrukarnas Mjölkcentral, die Sydöstmejerier und die Molkerei in Örebro sich noch dem wachsenden Unternehmen anschlossen, begann man ernsthaft einen gemeinsamen Namen zu suchen, was letztendlich dazu führte, das am 31. Oktober 1974 der Name Mjölkcentralen Arla offiziell als Firmenname eingetragen wurde, obwohl niemand mit dieser langen Bezeichnung zufrieden war. Am 15. September 1975 begann man daher in der Öffentlichkeit nur noch das Markenzeichen Arla zu verwenden.

Allerdings war der Name Arla nicht gerade eine Neuerfindung, denn dieser Name wurde bereits von der ersten genossenschaftlich betriebenen Molkerei Schwedens, der Arla Mejeriförening im Västmanland, im Jahre 1881 verwendet. Warum man jedoch zu diesem Namen zurückgriff, war vor allem, dass man ihn weltweit benutzen konnte und er in Schweden an frühen Morgen, an Sauberkeit und eine kühle, frische Temperatur erinnert. Die Idee bei der Namensgründung war daher nicht nur einen einprägsamen Namen zu finden, sondern auch den europäischen Markt mit Arla-Milchprodukten zu erobern.


15. September 1907: Gunnar Ekelöf, der erste surrealistische Autor Schwedens
15. September 1969: Die Karriere von Åke Grönberg 
15. September 1972: Flugzeugentführung in Schweden

Copyright: Herbert Kårlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten