Freitag, 7. Dezember 2012

Der streitbare Philosoph Fredrik Georg Afzelius

Am 7. Dezember 1812 wurde auf Haglöse in der kleinen Gemeinde Films im Uppland Fredrik Georg Afzelius geboren, der Sohn eines Grubenarztes im Bergwerk Dannemora. Afzelius ging allerdings nicht den Berufsweg seines Vaters, sondern studierte Philosophie an der Universität Uppsala, wurde 1836 an der selben Universität Doktor in Philosophie und setzte dann als Dozent in praktischer und theoretischer Philosophie ebenfalls in Uppsala fort.

Fredrik Georg Afzelius richtete sich ganz auf die Philosophie Hegels ein und war der erste Philosoph Schwedens, der diese Schule im ganzen Land verbreiten wollte, da es für ihn keine andere sinnvolle philosophische Richtung gab. Er legte sich daher mit der damals dominanten philosophischen Linie Christoffer Jakob Boströms und dem rationellen Idealismus an, was ihm sowohl in Uppsala als auch in Stockholm zahlreiche Feinde brachte und vor allem zu einem langjährigen polemischen Streit mit Paul Genberg führte.

Aber weder Genberg noch die anderen Philosophen jener Zeit konnten die Verbreitung der Lehre des Philosophen Fredrik Georg Afzelius verhindern, da Afzelius ein Vielschreiber war, der die Macht der Worte für seine Lehre einsetzte, zahlreiche Lehrbücher veröffentlichte, das Intelligensbladet herausgab und zudem in der Politik aktiv wurde und dadurch seine Lehre auch außerhalb des Lehrstuhls verbreiten konnte und seinen Einfluss dabei auch voll ausnutzte.


7. Dezember 1967: Der Vindelälven wird zum Naturschutzgebiet

Copyright: Herbert Kårlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten