Dienstag, 12. Februar 2013

Die schwedische Sängerin Susanne Alfvengren

Am 12. Februar 1959 wurde Susanne Alfvengren in Visby auf Gotland geboren. Auch wenn sich Susanne schon als Kind für Musik interessierte, so begann ihre tatsächliche musikalische Karriere erst mit 25 Jahren, denn nach einer Ausbildung im Pflegedienst, einer Anstellungen im Lazarett in Visby, dem Krankenhaus Sabbatsberg in Stockholm und einem Engagement am Regionaltheater Bryggeriteatern in Visby, schlug sie 1984 mit ihrem Lied Magneter durch und konnte daran denken hauptberuflich Sängerin zu werden.

Dabei hatte Susanne Alfvengren diesen Beruf bereits mit neun Jahren ins Auge gefasst als sie ihre erste Gitarre bekommen hatte und lernte sie anzuwenden. Als sie gerade einmal zwei Akkorde beherrschte, wurde sie gebeten im Heimatverein den Oxdragarsång zu singen, was der Beginn von zahlreichen Auftritten in den Folgejahren wurde, ohne dass die Sängerin jedoch davon leben konnte. Aber schon damals hatte sie sich entschieden schwedische Lieder zu singen, die alle berühren und nicht im seichten Pop unterzugehen.

Ab 1985 ging es für Susanne Alfvengren dann nur noch aufwärts, denn sie wurde gebeten das Lied Macken für die gleichnamige Kultserie von Galenskaparna och After Shave su singen, sie schrieb den Text zu einer Filmmelodie und trat im Duo mit Mikael Rickfors auf. Mehrere ihrer Lieder, wie auch Om vi börjar natten tillsammans, gelangten in die Svensktoppen und wurden von nahezu jedem Schweden irgendwann gesungen. Heute tritt Susanne Alfvengren vor allem noch in Kirchen, Heimatvereinen und Cafés auf, wo sie einen engen Kontakt zu ihrem Publikum hat.


12. Februar 1771: Adolf Fredrik stirbt an einer Lebensmittelvergiftung

Copyright: Herbert Kårlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten