Freitag, 5. April 2013

Die Karriere der schwedischen Sängerin Agnetha Fältskog

Agnetha Fältskog wurde am 5. April 1950 in Jönköping geboren und gehört zu jenen schwedischen Künstlern, die nicht nur eine außerordentliche Karriere machten, sondern zudem bereits sehr früh mit der Bühne Bekanntschaft machten, denn als sie fünf Jahre alt war, sang sie öffentlich Billy Boy und mit sechs schrieb sie ihr erstes Lied, dem sie den Titel Två små troll gab. Mit sieben bekam sie ein Klavier und trat in Kirchen auf und mit 13 gründete sie, gemeinsam mit zwei Freundinnen, die Band The Cambers. Mit 15 ging Fältskog dann von der Schule ab um gezielt eine Karriere als Sängerin zu beginnen.

Im Jahr 1965 wurde Agnetha Fältskog Mitglied der Tanzband Bernt Enghardts orkester und arbeitete „nebenbei“ als Telefonistin bei einer Autofirma. Nur zwei Jahre später kam dann mit Jag var så kär die erste Soloschallplatte der Sängerin auf den Markt und ihre Karriere setzte steil nach oben fort. Bevor Fältskog dann 1972 Mitglied der Popgruppe ABBA wurde, hatte sie bereits mehrere Jahre Erfahrung, einige Schallplatten und zahlreiche Tourneen und Auftritte hinter sich. Bis 1980, zwei Jahre bevor ABBA aufgelöst wurde, musste die persönliche Karriere von Agnetha Fältskog jedoch eine Pause machen.

Zwischen 1980 und 1987 war Agnetha Fältskog nicht nur als erfolgreiche Solosängerin zurück, sondern sie wirkte auch im Film Raskenstam mit, schrieb, gemeinsam mit Ingela Forsman, das Lied Men natten är vår für das Melodifestivalen 1981 und sang im Duo mit Tomas Ledin. Anschließend kam eine 17-jährige Pause bis sie 2004 erneut eine Single und ein Album als Solosängerin auf den Markt brachte, der nun 2013 erneut ein Album folgt. Privat hatte Fältskog allerdings weniger Glück, denn alle vier Partnerschaften zerbrachen und ihr letzter Partner entwickelte sich sogar zu einem Stalker, dem gerichtlich jeder Kontakt mit der Sängerin untersagt wurde.


5. April 1786: Die Svenska Akademien, Verteidiger der schwedischen Sprache 
5. April 2007: Maria Gripe, Kinderbücher ohne Gewalt

Copyright: Herbert Kårlin

Billigflug.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten