Donnerstag, 25. April 2013

Björn Ulvaeus, die Zeit vor und nach ABBA

Björn Ulvaeus wurde am 25. April 1945 in Göteborg geboren und wird noch heute am häufigsten als ehemaliges Mitglied der Popgruppe ABBA gesehen, obwohl der Musiker lange vor der Gründung der Erfolgsgruppe musikalisch aktiv war und nachdem die Gruppe aufgelöst wurde in enger Zusammenarbeit mit Benny Andersson, der ebenfalls Mitglied von ABBA war, weiterhin einen bedeutenden Einfluss auf das musikalische Geschehen Schwedens hat und, so nebenbei, auch mehrere Firmen im kulturellen Bereich besitzt oder dort Teilhaber ist.

Björn Ulvaeus, der von 1971 bis 1979 mit Agnetha Fältskog verheiratet war, war bereits sehr früh an Musik interessiert und als er mit 13 Jahren seine erste Gitarre bekam, war er nicht mehr zu halten. Bereits 1961 gründete er, gemeinsam mit drei Schulfreunden, die Hootenanny Singers, die zwei Jahre später ihre erste Ausscheidung gewannen und dadurch mit Stikkan Anderson in Kontakt kamen. Björn schrieb für die Gruppe einige Lieder und, als sich die Gruppe auflöste, schloss sich Ulvaeus 1966 den Hep Stars an, was der wirkliche Beginn für seine Arbeit als Texter und Komponist wurde. Sein erster Hit war dann Ljuva sextital, den Brita Borg 1969 interpretierte.

Als ABBA sich aufgelöst hatte, arbeitete Björn Ulvaeus mit Benny Andersson zusammen und es entstanden das Musical Chess, Kristina från Duvenmåla und letztendlich auch Mamma Mia! Seit Mitte der 80er Jahre teilten Ulvaeus und Andersson ihre Aufgabenbereiche mehr und mehr auf, was bedeutete, dass Benny Andersson die Musik komponierte und Björn Ulvaeus die Texte schreibt. Dies gilt auch die die Lieder des Benny Anderssons Orkester, denn selbst der Text des Hits Du är min man, der monatelang die Nummer Eins der Svensktoppen war, stammt von Ulvaeus.


Copyright: Herbert Kårlin

Pferdesport in Göteborg

Keine Kommentare:

Kommentar posten