Montag, 12. Oktober 2015

Die schwedische Hochspringerin Kajsa Bergqvist

Kajsa Bergavist wurde am 12. Oktober 1976 in Sollentuna bei Stockholm geboren und begann sich bereits im Alter von sechs Jahren für Sport zu interessieren. Im Laufe der Jahre versuchte sie sich in allen möglichen Sportarten, angefangen von Fußball und Schwimmen bis zum Langskilauf. Als Bergqvist zehn jahre alt war, kam sie, auf Anregung ihres Bruders, zur Leichtathletik, die sie dann dauerhaft zu interessieren begann. Als die Jugendliche dann 15 Jahre alt war, entdeckte ihr Trainer, dass die Stärke der jungen Sportlerin im Hochsprung lag und konnte sie davon überzeugen alle anderen Sportarten aufzugeben und sich  nur noch auf den Hochsprung zu spezialisieren.

Trotz des hohen Engagement gelang es Kajsa Bergqvist dann jedoch nicht bereits als Jugendliche die schwedische Meisterschaft zu gewinnen und musste diesen Erfolg der ein Jahr jüngeren Emelie Färdigh überlassen. Der Erfolg stellte sich für Bergqvist ab dem Jahre 2005 und mit ihrem neuen Trainer Yannick Tregaro ein, denn in diesem Jahr wurde sie mit einem Sprung von einer Höhe von 2,02 Metern Weltmeisterin im Hochsprung und nur ein Jahr Später schlug sie mit 2,08 Meter Höhe auch den Weltrekord in der Halle, den die Sportlerin bis heute hält. Es folgten mehrere Verletzungen und bereits am 7. Januar 2008 teilte Kajsa Bergqvist dann mit, dass ihr jede Motivation fehle um im Hochleistungssport fortzusetzen und erklärte ihren Rücktritt.

Im Jahre 2010 gründete Kajsa Bergqvist ein Unternehmen und importierte, nach einer Ausbildung als Sommelier, Weine. Gleichzeitig war sie im Vorstand der Firma Cefour, eine Aufgabe, die sie jedoch drei Jahre später aufgab, nachdem kurz vor ihr bereits drei Vorstände gleichzeitig ebenfalls ihr Amt aufgegeben hatten. Bergqvist hatte damit die letzte Sekunde genommen um nicht in ein Betrugsverfahren gegen den Geschäftsführen von Cefour verwickelt zu werden. Heute ist Bergqvist ein Botschafterin für Unicef und IAAF, hält Vorträge und arbeitet für das schwedische Fernsehen als Sportkommentatorin.


12. Oktober 1617: Gustav II. Adolf wird König von Schweden
12. Oktober 1831: Anders Gustaf Jönsson und die Abstinenzbewegung
12. Oktober 1908: Gösta Knutsson und Pelle Svanslös
12. Oktober 1948: Emilie Rathou, die Gründerin des Vita bandet
12. Oktober 1953: Hjalmar Hammarskjöld, ein Jurist als Ministerpräsident

Copyright: Herbert Kårlin

Mit Stena Line nach Schweden

Keine Kommentare:

Kommentar posten