Mittwoch, 30. April 2014

Die Hoola Bandoola Band

Am 30. April 1976 löste sich die vermutlich bekannteste und einflussreichste Progggruppe Schwedens auf, die Hoola Bandoola Band, deren Name an einen Kurzfilm mit Donald Duck erinnern soll bei dem die Termiten während eines Angriffs einen Streitruf ausstiessen, der in etwa wie „hoola bandoola!“ klang. Die Gruppe, die 1970 in Malmö gegründet worden war, wollte eine klare politische Botschaft in Form von Rock verbreiten, wobei die Idee zu den ersten Songs gewisse Parallelen zu Faith in me von Crosby, Stills and Nash aufweist. Ein Teil des Songtextes wurde auch der Titel des zweiten Albums der Band.

Die Hoola Bandoola Band wurde von Mikael Wiehe, Björn Afzelius und Peter Clemmedson gegründet, kurz nachdem sich die Band Spridda Skurar aufgelöst hatte. Bereits im November 1971 wurde mit Garanterad individuell das erste Album der Hoola Bandoola Band veröffentlicht und nur Monate später war diese schwarze Scheibe für einen Grammis nominiert, den bedeutendsten Musikpreis Schwedens. Die Platte war von der nichtkommerziellen Plattenfirma Musiknätet in Vaxholm produziert worden und führte dazu, dass die Musikgruppe nahes das gesamte Jahr 1972 über auf Musikfesten, Studentenveranstaltungen und in Diskotheken spielte.

Im Herbst nahm dann die Hoola Bandoola Band ihr zweites Album Vem kann man lita på? auf. Diese Scheibe lag 16 Wochen lang auf der Liste der am meisten verkauften Langspielplatten Schwedens (Kvällstoppen) und erlaubte es der Gruppe vom Amateurstatus ins professionelle Musikgeschehen umzusteigen. Der Erfolg stieg und sowohl Wiehe als auch Afzelius zeigten sich unermütlich, denn neben den Tourneen und Konzerten arbeiteten sie auch an einer Solokarriere. Ab 1974 nahm die Aktivität der Hoola Bandoola Band ab, auch wenn noch eine Tournee in Norwegen folgte und die Teilnahme am Festival in Roskilde anstand. Im Juli 1975 nahm die Gruppe dann ihr viertes und letztes Album Fri Information auf und wenige Monate später, und nach der ersten Single, löste sich die Gruppe auf um sich jedoch bisher dreimal neu zu vereinen, einmal davon zu einem Erinnerungskonzert an Björn Afzelius. Im Jahre 2011 fand jedoch die vermutlich letzte Tournee der Hoola Bandoola Band statt.


30. April: Die Walpurgisnacht in Schweden
30. April 1870: Maria Sandel, die erste Arbeiterschriftstellerin Schwedens
30. April 1909: Der studentische Karneval Chalmers Cortège
30. April 1926: Der schwedische Architekt Sten Samuelson
30. April 1929: Birger Sjöberg, vom Volkslied zum Modernismus
30. April 1946: Sven Nordqvist und die Phantasiewelt der Kinder
30. April 1946: Carl XVI. Gustaf Folke Hubertus, König von Schweden
30. April 1982: Der Tag der schwedischen Flagge

Copyright: Herbert Kårlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten