Dienstag, 1. April 2014

Königin Kristina verleiht Åmål die Stadtrechte

Im Jahre 1639 entschied sich die schwedische Regierung das gesamte Land zu inspizieren um an strategisch und wirtschaftlich interessanten Stellen neue Städte zu gründen und bereits vorhandene Städte auszubauen. In diesem Zusammenhang schlug Gabriel Oxenstierna auch vor eine neue Stadt im Värmland zu gründen. Als man jedoch feststellte, dass Karlstand zu nahe an der neuen Stadt liegen würde, entschied sich Oxenstierna dafür den Markplatz Åmål im Dalsland als zukünftige Stadt vorzuschlagen.


Als Königin Kristina dann am 1. April 1643 Åmål die Stadtrechte verlieh, so geschah dies aus zwei bedeutenden Gründen. Zum einen sollte Åmål, das nahe der norwegischen Grenze lag, der Verteidigung Schwedens dienen und zum anderen war dort der Verkehrsknotenpunkt für den Handel von Eisen, da man von hier aus eine direkte Wasserverbindung nach Göteborg hatte. Da die Pläne der Stadtgründung Åmåls in ganz Schweden spätestens ab 1640 verbreitet wurde, hatten sich 1643 bereits zahlreiche Kaufläute und Arbeiter dort niedergelassen, die vom Aufschwung des Ortes profitieren wollten.

Zu Beginn schien der Standort Åmål allerdings unter keinem sehr guten Stern zu stehen, denn schon im Gründungsjahr wurde die junge Stadt von den Dänen angegriffen, die zwei Jahre später dort einen bedeutenden Sieg verbuchen konnten bei dem die Stadt in Asche gelegt wurde. Der Wille aus Åmål eine funktionsfähige Stadt zu machen, war jedoch so groß, dass man dort bereits 1649 fünf Brauereien, zwei Ziegelhersteller, einen Holzhändler und zwei Schuhmacher fand, auch wenn die nahen Städte Karlstad und Vänersborg versuchten, zu ihrem eigenen Vorteil, den Ruf Åmåls zu zerstören.


1. April 1412: Der schwedische König Albrecht von Mecklenburg
1. April 1841: Knut Michaelson, vom Industriedisponent zum Theater
1. April 1945: Totta Näslund und der Weg zu Bob Dylan 
1. April 1953: Die erste männliche Krankenschwester Schwedens
1. April 1967: Sixen Sason und die Saab-Modelle 
1. April 1997: Die Öresundbrücke zwischen Dänemark und Schweden

Copyright: Herbert Kårlin

Der Botanaische Garten in Göteborg

Keine Kommentare:

Kommentar posten