Dienstag, 15. April 2014

Befehlshaber Adam Ludwig Lewenhaupt

Adam Ludwig Lewenhaupt wurde am 15. April 1659 in einem Feldlager bei Kopenhagen geboren und verlor seine Eltern im Alter von neun Jahren. Ab dieser Zeit wurde Lewenhaupt von Per Brahe dem Jüngeren erzogen, der ihm auch ein Studium an der Universität Lund ermöglichte. Zu dieser Zeit hatte sich Lewenhaupt dazu entschlossen Diplomat zu werden. Mit 25 Jahren wurde ihm, mangels der nötigen Beziehungen, jedoch klar, das er diesen Wunschberuf nie ergreifen konnte und er entschied sich daher für die militärische Laufbahn.

Auch wenn sich Adam Ludwig Lewenhaupt bereits während seiner Ausbildung zum Soldaten als mutiger Stratege gezeigt hatte, musste er erneut feststellen, dass ihm der geradlinige Weg im Dienste des schwedischen Königs unmöglich war und er entschied sich als Legosoldat für denjenigen zu kämpfen, der ihm am meisten bot. Lewenhaupt kämpfte daher erst auf katholischer Seite gegen die Osmanen und später gegen Frankreich. Erst als er zum Obersten ernannt worden war, kehrte der Krieger dann zurück nach Schweden.

In Schweden hatte Karl XII. gerade den Krieg gegen Russland begonnen und konnte daher die Dienste von Adam Ludwig Lewenhaupt gut benötogen, den im Jahre 1708, an der Spitze von 12.000 Mann, nach Lettland schickte um von dort aus gegen Russland zu ziehen. Allerdings war das Glück nun kaum auf der Seite von Lewenhaupt und als Karl XII. ihm 1708 bei Poltava auch nur die Infanterie anvertraute und der Feldherr Carl Gustaf Rehnskiöld unterstellt wurde, der den Oberbefehl hatte, kam es mehr zu Auseinandersetzungen zwischen den beiden Befehlshabern als zu einer konkreten Kriegsführung. Der Kampf gegen Russland ging verloren und Lewenhaupt wurde vom König für das Deaster verantwortlich gemacht, was jedoch nur bedeutete, dass sich Karl XII. in keiner Weise darum kümmerte Lewenhaupt aus der russischen Gefangenschaft freizukaufen. Am 12. Februar 1719 starb dieser daher einsam in Gefangenschaft in Moskau.


15. April 1624: Gustav II. Adolf gründet die Stadt Sala
15. April 1931: Tomas Tranströmer und die Renaissance der klassischen Versform 
15. April 1931: Die Lyrik des Tomas Tranströmer 
15. April 1942: Erik Femström, der schwedische Sänger Jerry Williams 
15. April 1942: Ludvig Nordström und das Paradies in Nordschweden 
15. April 1990: Greta Garbo, von der Friseuse zum Weltstar

Copyright: Herbert Kårlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten