Freitag, 27. Januar 2012

Björn Afzelius und politische Kritik

Am 27. Januar 1947 wurde Björn Afzelius in der Nähe von Huskvarna geboren, ein politisch engagierter Sänger, der in Schweden fast nur negative Kritiken bekam, aber am Tag seines Todes mehr Schallplatten verkauft hatte als je ein Sänger vor ihm, da sein Publikum sich nicht um Kritiker und Presse kümmerte. Zum Ausgleich dafür wurde er in Dänemark und Norwegen als einer der bedeutendsten Künstler der 80er Jahre betrachtet und die dänische Presse nannte ihn ein musikalisches Genie.

Björn Afzelius begann seine musikalische Karriere im Jahre 1970 als er, gemeinsam mit Mikael Wiehe und Peter Clemmedson, die Hoola Bandoola Band gründete, die eine bedeutende Rolle innerhalb der schwedischen Proggbewegung spielte, wobei Afzelius und Wiehe politisch links engagiert waren, was sich besonders bei den Solokarrieren der beiden Sänger sehr stark ausdrückte. 1974 kam dann die erste Soloscheibe von Björn Afzelius auf den Markt: „Vem är det som är rädd?“ und 1976 kam das Album „För kung och fosterland“, ein Album, das beim Publikum unmittelbar mit großem Enthusiasmus aufgenommen wurde.

Als 1987 die Plattenfirma mit der Björn Afzelius arbeitete in Konkurs ging, machte er eine Tournee dessen Einnahmen nur dazu dienten seine eigene Plattenfirma zu gründen, die er nach seinen beiden Töchtern Rebecca und Isabelle nannte, nämlich Rebelle. Als Afzelius im Jahre 1997 einige Abende lang Halsschmerzen spürte, ging er zum Arzt, der jedoch nicht nur einen Tumor im Hals feststellte, sondern auch noch Lungenkrebs. Afzelius erzählte niemandem etwas von der Krankheit, schrieb jedoch die Lieder für das Album „Tankar vid 50“. Einige Monate später erzählte Björn Afzelius seinem Freund Mikael Wiehe von der Krankheit, der daraufhin das Lied „Den jag kunde va“ schrieb und das er, nach dem Willen von Afzelius, während der Beerdigung vortrug. Björn Afzelius starb am 16. Februar 1999 im Alter von 52 Jahren in Göteborg.

27. Januar 1875: Das Svenska Teatern in Stockholm
27. Januar 1959: Der schwedische Politiker Göran Hägglund

Copyright: Herbert Kårlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten