Dienstag, 7. August 2012

Jacob Berzelius und die Kennzeichnung der chemischen Elemente

Am 7. August 1848 starb Jöns Jacob Berzelius in Stockholm im Alter von 68 Jahren, ein Naturwissenschaftler und Chemiker der in Schweden den Beinamen Den svenska kemins fader erhielt. Jacob Berzelius, der auch mehrere chemische Elemente entdeckt hat, wurde vor allem wegen zwei grundlegenden Arbeiten bekannt, die bis heute ihre Wichtigkeit nicht verloren haben. Zum einen gab Berzelius bereits im Jahre 1818 eine Tabelle mit Atomgewichten heraus, die nur sehr wenig von den heutigen Tabellen abweichen, zum anderen gab er den chemischen Elementen ihre Kennzeichnung in Buchstabenform.

Carl Gustaf Qvarnströms Jacob Berzelius in Stockholm

Auch wenn sich Jöns Jacob Berzelius, der am 20. August 1779 geboren wurde, bereits sehr früh für Naturwissenschaft interessierte, so dachte er wenig an eine entsprechende Karriere, denn als Sohn eines Priesters und aus ärmlichen Verhältnissen schien es fast logisch, dass er ebenfalls ein theologisches Studium in Uppsala begann und sich parallel dazu zum Arzt ausbildete, einem Beruf, der weitaus besser zu einem Priester passte als ein Naturwissenschaftler, der im Dienste Gottes wenig Nutzen bringen konnte. Um sich sein Studium zu finanzieren, arbeitete Jacob Berzelius als Lehrer und gab Nachhilfeunterricht.

Aber gerade seine Ausbildung zum Arzt führte Berzelius zurück zur Chemie, da er Medizin sehr schnell mit Chemie zusammenführte, denn als er einen Sommer lang in der Apotheke in Vadstena arbeitete, lernte er Barometer, Thermometer und andere Geräte herzustellen und als er ab 1800, als Berzelius als Arzt für Arme arbeitete, begann er mit Wasseranalysen und begann bei seinen Behandlungsmethoden und Diagnosen Elektrizität mit anzuwenden. Als der Mediziner dann ab 1802 am Vorläufer des Karolinska Instituts zu arbeiten begann, wo er bald Professor für Medizin und Pharmazie wurde, konnte er sich voll auf seine Forschung spezialisieren. Jacob Berzelius starb am 7. August 1848, nachdem er die letzten Jahre an den Rollstuhl gebunden war und unter fortschreitender Demenz litt.


7. August 1869: Ellen Palmstierna und der Kampf für eine andere Zukunft
7. August 1890: Anna Månsdotter und die Todesstrafe in Schweden

Copyright: Herbert Kårlin

Way Out West, Musik in Göteborg

Keine Kommentare:

Kommentar posten