Dienstag, 28. August 2012

Jan Guillou hilft dem Kriminellen Keith Cederholm

Am 28. August 2010 starb Keith Cederholm im Gefängnis an Krebs, ein Mann, der sein Leben lang einer kriminellen Karriere folgte und bei seinem bekanntesten Fall, der in Schweden als der Raggarmordet bekannt wurde, unerwartet Hilfe von Jan Guillou erhielt, der den Fall im Fernsehprogramm Rekord-Magazinet aufnahm und die Unschuld Cederholms beweisen konnte. Auf Grund der Ausführungen Guillous wurde Keith Cederholm dann vom Obersten Gerichtshof Schwedens von der Anklage freigesprochen, da man Keith nicht einmal die Planung der Tat beweisen konnte.

Keith Cederholm war am 1. September 1958 in Eskilstuna geboren worden und war bis zu seinem 13. Lebensjahr mit dem Jahrmarktsbetrieb seines Vaters quer durch Schweden unterwegs. Nach der Scheidung seiner Eltern im Jahre 1971 zog er mit der Mutter nach Helsingborg, die sich dort erneut verheiratete. Dort wurde Keith, nach eigenen Aussagen, ständig vom Stiefvater misshandelt. Da er wegen den familiären Spannungen wenig zu Hause sein wollte, schloss er sich einem Kreis an, der sich der Kleinkriminalität in Helsingborg widmete und deren Führer er bald wurde.

Der berühmte Raggarmordet hatte seinen Ursprung in einem Gangkrieg zwischen den Raggare Malmös und jenen Helsingborgs unter Keith Cederholm. Am 22. November wurde Bo Göranason, ein Kleinkrimineller Malmös als verschwunden gemeldet und ein Tag später wurde in Granbacken der Hof der Malmöer Raggar-Gruppe abgebrannt. Bo Göranson wurde später tot aus dem Hafen in Helsingborg gefischt. Zeugen wollten Keith Cederholm am Tatort gesehen haben und beschrieben ihn auch als den Mörder von Bo. Cederholm wurde daher wegen Mord und Brandstiftung verurteilt. Jan Gouillou beschäftigte der Fall und er überprüfte alle Aussagen, wobei er feststellte, dass die Polizei oberflächlich gearbeitet hatte, da Keith während der Mordes und der Brandstiftung gar nicht in Malmö sein konnte, da ihn absolut zuverlässige Zeugen an einem anderen Ort getroffen hatten. Der Fall wurde daher neu geprüft und Keith Cederholm freigesprochen. Allerdings setzte er seine kriminelle Karriere fort und landete dennoch bald wieder im Gefängnis.


28. August 1649: Die Kattan sinkt auf der Fahrt nach Nya Sverige
28. August 2010: Die Botniabanan wird in Nordschweden eingeweiht 

Copyright: Herbert Kårlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten