Sonntag, 31. März 2013

Die schwediche Sängerin Birgit Carlsson, bekannt als Towa Carson

Die als Towa Carson bekannte schwedische Sängerin wurde am 31. März 1936 als Birgit Carlsson in Eskilstuna geboren und gewann die ersten Wettbewerbe im Alter von 18 Jahren als sie im Folkparken der Stadt an einer Ausscheidung von singenden Amateuren teilnahm. Entdeckt wurde die Sängerin dann vom Orchesterchef Seymour Österwall, der sie ins Stockholmer Nalen brachte, das zahlreichen jungen Künstlern zum Einstieg ins Showbusiness verhalf.

Der erste Erfolg kam für Towa Carson mit Liedern wie På en öde ö i havet bereits Ende der 50er Jahre und schon wenige Jahre später war Carson dann eine der bedeutendsten Sängerinnen Schwedens, die auch einen wichtigen Beitrag dabei leistete englische Lieder, zum Beispiel Save the last dance, in Schweden bekannt zu machen. Insgesamt kam Towa Carson mit 25 ihrer Lieder in die Svensktoppen und 1967 kam sie mit Alla har glömd in die Endausscheidung des schwedischen Melodifestivals, bei dem sie auch mit einem zweiten Titel noch an einen Spitzenplatz gelangte.

Wie bei vielen Erfolgssängern Schwedens dieser Jahre kamen für Towa Carson in den 60er Jahre zahlreiche Angebote aus Deutschland und den USA, die die Künstlerin, die für ihre Karriere nicht einmal nach Stockholm umziehen wollte, grundsätzlich ablehnte. Carson trat eine gewisse Zeit gemeinsam mit Lasse Lönndahl auf mit dem sie auch den Erfolgshit Visa mig hur man går hem aufnahm, ein Lied, das in Schweden noch heute als Evergreen gilt. Die Sängerin, die heute nur noch selten auftritt, wohnt auch heute noch in Eskilstuna.


31. März 1914: Maria Lang, die vergessene Krimiautorin 
31. März 1977: Kista Einkaufszentrum in Stockholm

Copyright: Herbert Kårlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten