Sonntag, 8. September 2013

Johan Henrik Hästesko wird in Stockholm hingerichtet

Johan Henrik Hästeko wurde am 8. September 1790 im Alter von 49 Jahren auf dem Ladugårdstorget (heute Östermalstorg) in Stockholm hingerichtet, da er sich dem Auftrag des Königs Gustav III. widersetzt hatte und sein gesamtes Regiment gegen den König aufbrachte. Auf Grund dieser Feststellung lehnte Gustav III. auch sein Ansuchen auf eine Begnadigung ab. In Wirklichkeit wollte der König jedoch mehr ein Exempel statuieren, das verhindern sollte, dass in Zukunft ein Offizier sich seinen Aufträgen widersetzte oder diese in Frage stellte.

Johan Henrik Hästesko hatte seine militärische Karriere sehr früh begonnen, denn bereits mit 13 Jahren schloss er sich als Kadett der Artillerie an und seine großen Leistungen während des preußisch-schwedischen Krieges verhalfen ihm dazu sehr schnell den Rang eines Kapitäns zu erreichen. Durch seine Ehe mit der wohlhabenden Beata Helena von Morian konnte er anschließend selbst den Rang eines Oberst kaufen. Mit diesem Rang war Hästesko zu einem der bedeutendsten Offiziere des schwedischen Reiches aufgestiegen.

Der Untergang von Johan Henrik Hästesko begann jedoch schon wenige Jahre später, als Gustav III. den russischen Krieg provozierte und Hästeskos Infanterieregiment nach Friedrichshafen verlegt wurde, denn der Offizier fand diesen Krieg als unsinnig und  sah einen Erfolg als aussichtslos an. Am 12. August 1788 unterzeichnete er dann, gemeinsam mit 112 weiteren Offizieren, den Anjalaakten in dem die Offiziere nicht nur erklärten, dass die Kriegserklärung von Gustav III. das geltende Recht brechen würde, sondern sie forderten auch unmittelbar Friedensgespräche mit Russland. Als sich der Krieg dann jedoch anders entwickelte als Hästesko vorausgesehen hatte, wurden alle Offiziere, die das Dokument unterzeichnet hatten, festgenommen. Später wurden sie alle begnadigt, mit einer einzigen Ausnahme, nämlich Hästesko, der öffentlich geköpft wurde. Sein gesamter Besitz wurde von der Krone beschlagnahmt.


8. September 1962: Wir Kinder aus Bullerbü - Alla vi barn i Bullerbyn 
8. September 1994: Umeå stellt alle Stadtbusse auf Ethanol um

Copyright: Herbert Kårlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten