Samstag, 5. Dezember 2015

Vom Kallax zum Luleå Airport

Wer heute ins nordschwedische Luleå fliegt und auf dem am 5. Dezember 2013 neu eingeweihten Flugplatz landet, ist erstaunt über das Ausmaß dieses Flughafens im hohen Norden und nur die ältesten Bewohner der Umgebung wissen noch wie Kallax flygplats im Jahre 1944 aussah, der sich im Laufe von 70 Jahren in den internationalen Luleå Airport verwandelte, der mittlerweile jährlich über eine Million Passagiere zählt und der sechstgrößte Flugplatz Schwedens ist, mit fünf regulären Fluglinien und rund zehn Chartergesellschaften.

Genau genommen ist der Luleå Airport so groß, weil er nicht nur dem Linienflug dient, sondern auch zu den schwedischen, militärischen Luftbasen gehört. Unter den etwa 1100 Angestellten, die am Flughafen arbeiten, gehören 900 zur Luftwaffe, was der zivile Passagier jedoch kaum in Kenntnis nimmt. Indirekt ist natürlich gerade die militärische Aktivität von größter Bedeutung für den Zivilflug, denn die Linie von Arlanda nach Luleå ist mit über 800.000 Passagieren pro Jahr die wichtigste Einnahmequelle. Ein Großteil dieser Passagiere hängt eng von der Luftbasis ab.

Seit 2013 entspricht der Luleå Airport dem Standard für internationale Flüge und kann weitaus mehr Flugverkehr aufnehmen als bisher vorhanden. Wenn man sich von der Luft aus dem Flughafen nähert, so kann man hier auch die längste Landebahn Schwedens entdecken, die bereits 1999 gebaut wurde und selbst für die schwersten Langstreckenflugzeuge geeignet ist. Die Ursache dafür ist, dass der Luleå Airport als Tankstopp für diese Maschinen gedacht ist, da die kürzeste Flugstrecke zwischen Westeuropa und Japan an Luleå vorbeiführt. Leider kann diese Kapazität bisher kaum genutzt werden, da Russland der Überflug weitgehend verhindert und höhere Gebühren dafür verlangt als die Treibstoffkosten bei einem weitaus längeren Flug ausmachen.


5. Dezember 1716: Olof Celsius der Jüngere, Philosoph und Politiker
5. Dezember 1934: Alva und Gunnar Myrdal mit Kris i befolkningen
5. Dezember 1940: Peter Pohl und das düstere Jugendbuch der Probleme
5. Dezember 1940: Peter Pohl, der düstere Jugendbuchautor Schwedens
5. Dezember 1954: Die schwedische Schauspielerin Dagmar Ebbesen
5. Dezember 1969: Schweden bekommt einen zweiten Fernsehkanal
5. Dezember 1975: Daniel Nyhlén, das Königshaus, Skandale und die Unterwelt

Copyright: Herbert Kårlin

Visit Göteborg!

Keine Kommentare:

Kommentar posten