Donnerstag, 14. November 2013

Die nordländische Modeschöpferin Paula Fahlander

Noch heute ist die am 9. März 1970 geborene Paula Fahlander nur in Schweden wirklich ein Begriff als Modedesignerin, obwohl ihre Firma Re-Cover bereits am 14. November 1994 in Luleå gegründet wurde und ihre Mode in mehreren ausgewählten Geschäften in Nordschweden verkauft wird, über Internet zu erhalten ist und sich ihr Design bedeutend von der üblichen Mode schwedischer Designer unterscheidet, denn die Modemacherin legt nicht nur Wert auf Design, sondern auch auf die praktische Anwendung.

Auch wenn die Mode von Paula Fahlander das Gefühl, das Klima und die Natur Norrbottens als die wichtigsten Elemente ihres Schaffens bezeichnet, so legt die Modedesignerin auch sehr großen Wert auf Eleganz und fordert von ihrer Kleidung, dass sie haltbar und robust ist und nicht zur Gruppe der Wegwerfmode gehört. Das Material, das sie verarbeitet kommt aus der Natur, wobei Paula sich natürlich auch von der Mode anderer Länder Ideen holt, diese jedoch immer in einen eigenen Stil des hohen Nordens verwandelt.

Im Laufe von 17 Jahren hat sich Paula Fahlander einen bedeutenden Namen in Nordschweden gemacht und ihr Unternehmen dehnt sich immer weiter aus. Re-Cover wurde, auch dank mehrerer Ausstellungen, ein Lebensstil, der sich in den letzten Jahren immer weiter nach Südschweden ausdehnt. Fahlander blieb allerdings nicht bei Modedesign stehen, sondern sie suchte auch nach einem Parfum, das an die nordschwedischen Wälder erinnert und ließ bei einem Schweizer Unternehmen eine Duftnote schaffen, die an die Allackerbeere, die nordschwedische Brombeere (Rubus arcticus) erinnert.


14. November 1907: Astrid Lindgren und ein erfundenes Schweden 
14. November 2004: Der Tag des Käsekuchen (Ostkakans dag) in Schweden

Copyright: Herbert Kårlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten