Mittwoch, 27. November 2013

Die schwedische Sängerin Sanna Nielsen

Sanna Nielsen wurde am 27. November 1984 in Edenryd bei Bromölla in Skåne geboren, wobei ihre Karriere als Sängerin bereits im Jahre 1992 ihren Lauf nahm, als die gerade einmal achtjährige Sanna begann an Talentwettbewerben teilzunehmen. Bereits zwei Jahre später gewann sie mit Can You feel the Love Tonight dann die Ausscheidung in Kallinge, was nicht nur dazu führte, dass die junge Sängerin dann zwei Jahre lang in Tanzbands zu singen begann, sondern auch zu ihrem ersten Fernsehauftritt im Musikprogramm Café Norrköping im Jahre 1996. 

Im selben Jahr, als Sanna Nielsen also elf Jahre alt war, hatte sie auch ihren ersten Hit, denn Till en fågel kam auf Anhieb auf den ersten Platz der Svensktoppen. Nielsen wurde damit die jüngste Sängerin, die je die Nummer Eins in dieser schwedischen Hitparade war. Ebenfalls im gleichen Jahr erschien dann auch ihr Album Silvertoner und die Musikkritiker der Landes verglichen sie mit den damals bedeutendsten Popsängern Schwedens. Sanna Nielsen ließ deswegen jedoch die Schule nicht fallen, wählte im Gymnasium allerdings logischer Weise die Musiklinie.

Erst ab 2001 ging Sanna Nielsen dann auch auf Tournee und im Februar 2006 erschien ihr Erfolgsalbum Nära mej, nära dej mit dem Song Rör vid min själ (You Raise Me Up). Sechsmal nahm Nielsen bisher an der Vorausscheidung zum Eurovision Song Contest teil und jedes Mal hatte sie eine gute Position ohne jedoch je Schweden vertreten zu dürfen, denn selbst mit Empty Room kam sie im Jahre 2008 nur auf den Zweiten Platz, was anschließend eine ziemliche Diskussion hervorrief, da Musikkritiker ihr mehr Chancen eines Gewinns zugesagt hatten als Charlotte Perrelli, die in jenem Jahr als Siegerin  hervorgegangen war. Während Sanna Nielsen zu Beginn vor allem Schwedisch sang, ging sie 2008 mit Stronger auf Englisch über. Auch ihr Song für die kommende Vorausscheidung zum ESC in Malmö ist daher auf Englisch.


27. November 1907: Astrid, die Entwicklung eines altnordischen Namen
27. November 1949: Åsa-Nisse, der Kino-Erfolg Schwedens

Copyright: Herbert Kårlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten