Dienstag, 9. Dezember 2014

Der Zehnte als Kirchensteuer wird abgeschafft

Wie in sehr vielen anderen Ländern, so verlangte die schwedische Kirche auch in Schweden, nach einer Tradition, die auf das Alte Testament zurückgeht, von den Landwirten und Handwerkern den sogenannten Zehnten als Kirchensteuer. Im Gegensatz zu heute war dieser Zehnte allerdings nicht als Geld, sondern als Ware zu liefern, also in Form von Lebensmitteln, landwirtschaftlichen Tieren oder anderen Produkten eines Hofes.

Nach Schweden kam der Zehnte erst im 13. Jahrhundert, also über 200 Jahre nachdem diese Steuer bereits auf Island eingeführt worden war. Üblicherweise ging ein Drittel der Steuer an den zuständigen Priester und der Rest wurde für die Unterhaltung der Kirche eingesetzt, ging an den Bischof und wurde an die Armen verteilt. In der Regel hing jedoch sehr viel vom Bischof ab und der Einstufung des Priesters über die Armut in seiner Kirchengemeinde. Dieser Zehnte wurde in Schweden erst am 9. Dezember 1910 endgültig abgeschafft.

Erst mit dem Vertrag von Västerås (Västerås recess) im Jahr 1527 änderten sich die Regeln, denn ab dieser Zeit konnte zwar der Priester sein Drittel behalten, aber die anderen beiden Drittel wurden nun vom König als Steuer verlangt. Nach der Gesetzessammlung Upplandslagen des Jahres 1350 konnte der Zehnte auf drei verschiedene Weisen bezahlt werden, nämlich in Form von Getreide (sädestionde), in Form von Tieren (kvicktionde) oder, falls es sich um Handwerker handelte, auch in Münzform. Bei einigen Freikirchen wird noch heute der Tionde, der Zehnte praktiziert, auch wenn es hierfür keine gesetzliche Grundlage mehr gibt.


9. Dezember: Die Bedeutung des Annadagen (Annatag) in Schweden
9. Dezember 1594: Gustav II. Adolf wird König von Schweden
9. Dezember 1842: Carl David af Wirsén und die moderne Literatur
9. Dezember 1898: Astri Taube bleibt mit ihrer Kunst im Schatten
9. Dezember 1936: Der schwedische Ministerpräsident Arvid Lindman
9. Dezember 1937: Der Erfinder und Nobelpreisträger Gustaf Dalén
9. Dezember 1975: Schweden führt Wahlrecht für ausländische Bürger ein

Copyright: Herbert Kårlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten