Dienstag, 26. Juni 2012

Göteborger Humor in Film und Theater

Am 26. Juni 1987 hatte der erste Film der Göteborger Humorgruppe „Galenskaperna/After Shaves“ Premiere. Der Film „Leif“, eine Geschichte zum illegalen Waffenverkauf, schlug unmittelbar ein, allerdings nicht nur wegen dem humoristisch bearbeiteten Thema zur Zeit, sondern auch, weil nach dem Zusammenschluss der satirische Theatergruppe „Galenskaperna“ mit der humoristischen Musikgruppe „After Shaves“ eine Mischung entstanden war, die in Schweden bis heute einmalig ist.

Die beiden Gruppen, die seit 1982 überwiegend gemeinsam auftreten, sind noch heute die erfolgreichste schwedische humoristisch-satirische Gruppe, die ab September zum 30-jährigen Jubiläum eine hoch geladene Show im Göteborger Lorensbergsteatern bieten wird. Der Erfolg der Gruppe zeigt sich auch an der Anzahl der bisherigen Produktionen, denn es handelt sich dabei um nicht weniger als 28 Bühnenshows, fünf Fernsehserien, acht Filme, 30 Musikalben und unzähligen Tourneen durch den ganzen Norden.

National bekannt wurde Galenskaperna und After Shaves durch die Fernsehserie „Macken“, die Autowerkstatt „Roys & Rogers Bilservice“, die bis heute zu einer der Kultsendungen Schwedens gehört und von kaum einem Schweden vergessen wurde. Alle Bühnenproduktion der Gruppe waren seit dieser Zeit ausverkauft, nicht zuletzt auch deswegen, weil die Gruppe bei ihren Themen zum aktuellen Geschehen greift und dabei jeden Missstand auf humorvolle, satirische Weise einem breiten Publikum näher bringt.


26. Juni 1959: Ingo (Ingemar Johansson) wird Weltmeister im Schwergewicht
26. Juni 1977: Der schwedische Sozialmediziner und Sexologe Gunnar Inghe 

Copyright: Herbert Kårlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten