Dienstag, 28. Juli 2015

Die Svalövs kyrka des Bistums Lund in Skåne

An der Stelle der heutigen Svalövs kyrka in Skåne wurde bereits 1175 von Mårten Stenmästare eine Kirche gebaut, einem der Bauherren der Domkirche in Lund. Allerdings gehörte diese mittelalterliche Kirche, deren Grundmauern bis heute erhalten blieben, damals zum Herrevadskloster, das nahezu das gesamte Gebiet des heutigen Ortes Svalöv besaß. Aus dem Mittelalter stammt noch das Taufbecken aus dem 13. Jahrhundert, das man in der Svalöv-Kirche finden kann. Vom Kloster jener Zeit sind heute nur noch Fragmente zu finden, unter anderem eine Kapelle.

Als im 19. Jahrhundert die Bevölkerung in Svalöv stark zunahm und die Versammlung 1100 Einwohner zählte, war die alte Kirche mit 180 Sitzplätzen zu klein geworden und der Bau einer neuen Kirche musste diskutiert werden. Allerdings wollten die Besitzer der Axelvolds säteri, die Verantwortlichen für die Kirchengemeinde, den Neubau nicht finanzieren und erst nach dem Ausfechten zahlreicher Streitigkeiten konnte der Bau der neuen Svalövs kyrka beginnen. Erst am 28. Juli 1878 konnte die neue Kirche, die von den Gemeindemitglieder gebaut wurde, eingeweiht werden. Allerdings wurden für den Bau auch die Steine der alten Kirche verwendet, so dass hiervon nur das Fundament erhalten blieb.

Im Zuge der Zeit wollte man, vom Taufbecken abgesehen, das Inventar der alten Kirche jedoch nicht übernehmen, was dazu führt, dass die Kirche im Inneren sehr vielen Kirchen des 19. Jahrhunderts ähnelt. Die Kunstgegenstände der mittelalterlichen Kirche, unter anderem ein Madonnenbild (Svalövsmadonnan) und das Triumphkreuz sind heute in Lund zu betrachten. Da das Kirchensilber der Svalövs kyrka im Jahre 1980 gestohlen wurde, findet man heute in der Kirche nur noch die nach Fotos erstellten Repliken. Die letzte bedeutende Restauration der Kirche fand 1969 statt, als auch die heutigen Kirchbänke eingebaut wurden.

Copyright: Herbert Kårlin

Mit Stena Line nach Schweden

Keine Kommentare:

Kommentar posten