Sonntag, 27. Mai 2012

Der Käsetag in Schweden

Nahezu jeder Tag des Jahres hat in Schweden eine bestimmte Bedeutung und häufig etwas mit Essen zu tun. Es ist daher nicht erstaunlich, dass auch der Käsehersteller „Falbygdens Ost“, eine Marke, die bereits 1878 gegründet wurde, von dieser Bewegung profitieren wollte und am 27. Mai 2010 Werbung für den Käsetag Schwedens machte. Die Attraktion des ersten Käsetages war, dass man in ausgewählten Geschäften Schwedens eine relativ preisgünstige Käsepackung kaufen konnte, in der man nicht nur erlesene Käseproben fand, sondern auch ein kleines Heft mit Anleitungen zu einer Käseprobe.

Der Erfolg des Käsetages im ersten Jahr bewies dem Hersteller, dass diese Werbemethode Zukunft hat, so dass sich das Unternehmen entschloss diesen Tag grundsätzlich als den Tag des Käse zu betrachten und die Aktion auszubauen, auch wenn der Verkauf der Käsepackungen selbst im Jahre 2011 wieder im Vordergrund stand und auch dieses Jahr erneut vorbereitete Käseproben angeboten werden. Da mittlerweile auch die Presse landesweit über den Käsetag schreibt und Blogs das Thema aufgegriffen haben, gilt das Ereignis im Jahre 2012 bereits als Tradition.

Auch wenn der schwedische Käsetag vor allem von Falbygdens Ost gesteuert wird und dieses Jahr an 80 verschiedenen Stellen auch Käse gekostet werden kann, so schließen sich der Aktion nun auch andere Käsehändler an und wollen die Vielfalt der schwedischen Käselandschaft an diesem Tag einer breiten Schicht näher bringen. Aber auch der Gesundheitsaspekt von Käse wird am 27. Mai betont, da Käse extrem reich an Kalzium ist, und weil Käse nicht nur in reiner Form gegessen werden kann, sondern auch  verschiedenen Gerichten einen besonderen Geschmack verleihen kann.


27. Mai 1901: Artur Hazelius, das Nordische Museum und Skansen
27. Mai 1953: Die Krankenversicherung in Schweden

Copyright: Herbert Kårlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten