Sonntag, 28. Juli 2013

Der schwedische Illusionist Joe Labero

Der schwedische Illusionist Joe Labero wurde am 28. Juli 1963 unter dem Namen Lars Bengt Roland Johansson in Alvesta geboren und schuf seinen neuen offiziellen Namen indem er jeweils die ersten beiden Buchstaben seiner früheren Namen zu seinem neuen Namen zusammensetzte. Seine Bestimmung fand Labero bereits sehr früh, da er mit zwölf Jahren seinen ersten Zauberkasten geschenkt bekam. Und zwei Jahre später stand es für ihn fest Illusionist zu werden.

Bereits mit 16 Jahren gewann Joe Labero dann die Juniorenmeisterschaft für Magier in Karlstad und traf seinen Mentor, den Illusionisten Carlo Tornedo, der ihm bei der Planung seiner Zukunft half und ihn in viele Geheimnisse der Magie einweihte. In den Folgejahren trat Labero in ganz Schweden mit seinen Künsten auf und 1991 trat er, entgegen aller Ratschläge seiner Kollegen, in der eigenen Show A Magic Night im Berns in Stockholm auf. Der Künstler sah diesen Schritt als die einzige Möglichkeit sich aus der Gruppe der Illusionisten Schwedens hervorzuheben.

Die erste Show von Joe Labero entwickelte sich zu einem enormen Erfolg für den Illusionisten, denn er stand mit A Magic Night 657 Mal auf der Bühne in Stockholm, bevor er damit auf Schwedentournee ging, die sich mehr und mehr zu einer Europatournee entwickelte. Als er fünf Jahre später in Australien seine nächste Show Mystique präsentierte, trat er 16 Monate lang mit dieser Show auf und sein Name war ein Begriff in der ganzen Welt geworden. Seit dieser Zeit hat der Künstler regelmäßig neue Shows zu unterschiedlichen Themen vorgestellt, die alle einen ähnlichen Erfolg zeigten und Labero zum vielleicht bedeutendsten Illusionisten Schwedens machen.


28. Juli: Botvid, ein vergessener Name Schwedens 
28. Juli 1900: Die schwedische Kinderbuchautorin Edith Unnerstad

Copyright: Herbert Kårlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten