Mittwoch, 10. Juli 2013

Der Weg der schwedischen Sängerin Helen Sjöholm

Helen Sjöholm wurde am 10. Juli 1970 in Sundvall geboren und hatte schon sehr früh die Neigung zur Musik, denn bereits als Jugendliche wirkte sie im Chor ihres Heimatortes mit und als Teenager war sie Teil der Musikgruppe Just for Fun. In den Folgejahren setzte die Karriere Sjöholms auf lokaler Ebene fort, denn sie wirkte in Sundsvall auch bei den beiden Musicals Trollkarlen från Oz und in West Side Story mit, was ihr Gesangs- und Bühnenerfahrung bot und eventuell auch die Ursache dafür war, dass sich anschließend das Blatt wendete.

Als man eine Sängerin für das Musical Kristina från Duvemåla suchte, bewarb sich auch Helen Sjöholm, da dies eine Chance war direkt nach Stockholm zu kommen. Unter rund 1000 Bewerberinnen wurde dann tatsächlich Sjöholm gewählt, was bedeutete, dass sie mit dem Musical von 1995 bis 1999 auf der Bühne stand und damit auch auf Tournee ging. Diesem Engagement folgte eines im Musical Chess und Auftritte in den unterschiedlichsten Fernsehshows und weitere Engagements in einigen Erfolgsstücken wie Les Miserables und Spelman på taket.

Parallel zu ihrer Karriere als Sängerin in Musicals wurde Helen Sjöholm auch Mitglied des Benny Andersson Orkesters und arbeitete als Schauspielerin. Ihren größten Erfolg verbuchte sie als Sängerin mit dem Orchester des früheren Abba-Mitglieds Benny Andersson, denn als sie 2004 das Lied Du är min man interpretierte, gelang ihr damit 278 Mal der Zugang zu den Svensktoppen, wobei sie in den Jahren 2004 bis 2007 unzählige Wochen lang die Nummer Eins der Liste verteidigte. Auch ein anderes ihrer Lieder findet man unter den zehn am häufigsten gerspielten Lieder im schwedischen Radio, nämlich Gabriellas sång aus dem Film Så som i himmelen.


10. Juli 1877: Die erste Straßenbahn rollt auf Schwedens Straßen 
10. Juli 1894: Elov Persson und Familie Kronblom

Copyright: Herbert Kårlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten